Jurij Dmitriev wurde heute vom Obersten Gericht Kareliens zu 13 Jahren Haft in strengem Vollzug verurteilt.

Damit folgt das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Das heutige Verfahren fand ohne Dmitrievs Anwalt Viktor Anufriev statt, der aus Krankheitsgründen verhindert war. Dmitriev war vom Gericht ein anderer Anwalt zugeteilt worden, der kaum Zeit hatte, sich mit dem Verfahren vertraut zu machen und der mit Dmitriev keinen Kontakt aufgenommen hat. Dmitriev hat ihn als Anwalt denn auch nicht akzeptiert, was vom Gericht unberücksichtigt blieb.

Im Vorfeld waren etliche Vorbehalte gegen das Oberste Karelische Gericht aufgekommen. Dem Antrag, ein anderes Gericht (in einer anderen Region) mit dem Verfahren zu betrauen, wurde indes nicht stattgegeben.

Es ist zu erwarten, dass dieses Urteil vor dem Obersten Gericht der Russischen Föderation angefochten wird.

29. September 2020

 

 

Copyright © 2020 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top