Erklärung der Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschov und Dmitrij Muratov anlässlich der drohenden Liquidierung von Memorial International

Für den 25. November ist die Gerichtsverhandlung zum Antrag der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation zur Liquidierung der Gesellschaft Memorial angesetzt.

Die langjährige Tätigkeit von Memorial war stets ausgerichtet auf die Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit, die Bewahrung des Andenkens an die Hunderttausenden von Menschen, die während der Jahre der Repressionen umkamen und gelitten haben, und darauf, Ähnliches in der Gegenwart und in Zukunft nie wieder zuzulassen. Die Fortsetzung dieser Arbeit liegt im Interesse der Gesellschaft und des russischen Staates.

Die Forderung, Memorial zu schließen, hat im Land Aufregung und Befürchtungen hervorgerufen, die wir teilen. Wir rufen die Generalstaatsanwaltschaft auf, die Klage zurückzuziehen und die Forderungen außergerichtlich zu regeln. Wir rufen das Gericht auf, das Datum der Verhandlung der Klage zu verschieben, um die Möglichkeit zu schaffen, dieses für das Land so schmerzliche Problem gemeinsam zu lösen.

18. November 2021

Copyright © 2021 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top