"Berliner Gedenktafel" für Carola Neher

Zu Ehren der Schauspielerin Carola Neher wird in Berlin am 7. Dezember um 13.30 am Fürstenplatz 2 - das ist ihre letzte Berliner Adresse - eine Gedenktafel angebracht.

 

Die Initiative hierfür ging vom "Aktiven Museum Faschismus und Widerstand in Berlin" aus, das im Auftrag des Berliner Senats jedes Jahr zehn "Berliner Gedenktafeln" für Opfer des Nationalsozialismus anbringt. Die Tafel für Carola Neher ist eine der ersten Gedenktafeln, die einem Opfer der Verfolgung in der Sowjetunion gewidmet ist.

 

Zur Einweihung der Tafel werden der Berliner Senator für Kultur und Europa Klaus Lederer und der Leiter des Brecht-Archivs Erdmut Wizisla sprechen.