Erklärung des Zentrums zum Schutz der Menschenrechte Memorial

 Am 11- September 2022 wurden mehrere große Wärmekraftwerke in verschiedenen Gebieten der Ukraine mit russischen Raketen beschossen.

Dmitrij Kisseljov, einer der führenden Kreml-Propagandisten, bezeichnete die Raketenangriffe, die dazu führen, dass es kein Licht gibt und Wasserversorgung, Netzverbindung und Zugverkehr ausfallen, im staatlichen Fernsehsender „Rossija-1“ als Antwort auf den Gegenangriff der ukrainischen Streitkräfte. „Vermutlich ist das erst der Anfang“, versprach er.

Auf eine militärische Niederlage mit gezielten Schlägen auf Schlüsselobjekte der zivilen Infrastruktur zu reagieren, ohne die ein Leben in Städten und Dörfern nicht möglich ist - das ist die Logik von Terroristen. 

Wir sind Bürger Russlands. Wir schämen uns für die Taten, die im Namen unseres Landes begangen werden

Oleg Orlov
Sergej Davidis
Vorstandsmitglieder des Zentrums zum Schutz der Menschenrechte Memorial

Copyright © 2022 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top